Energetic Healing
Nutze die Heilkraft der Quelle von allem was ist und Deine eigenen heilenden Fähigkeiten

Im Spiegel erkennst Du Dich selbst

Dein Außen spiegelt Dir Dein Innen


Die Spiegelübung ist eine kraftvolle Form der inneren Heilarbeit überwiegend auf der energetischen Ebene. Speziell dann, wenn Du mit einer anderen Person in einer ungelösten Beziehungssituation steckst und diese Dich (vermeintlich) verletzt. Dies trifft in besonderem Maße auf unsere Liebesbeziehungen und unsere familiären, aber auch beruflichen Beziehungen zu. Dort ist die Chance am größten, dass unsere ungeheilten Seelenanteile berührt werden, indem die triggernde Situation uns etwas aus unserem Inneren spiegeln will. Genauso kannst Du diese Spiegelübung aber auch bei allen anderen Personen anwenden, die Dich auf irgendeine Art und Weise triggern.


Die 7 Schritte der Spiegelübung


Für die Spiegelübung  brauchst Du nur ein bisschen Deiner Zeit und Ruhe. Sorge dafür, dass Du während der Durchführung der Spiegelübung nicht gestört oder abgelenkt wirst.


Was triggert Dich?

1. Deine Bewertung identifizieren


Mache Dir klar, was Dich am Verhalten der anderen Person ärgert oder schmerzt. Das ist meistens etwas sein, was diese Person Dir scheinbar antut (Beispiel: "Diese Person betrügt mich"). Es können aber auch Urteile sein (Beispiel: "Diese Person ist feig").


2. Dein verbundenes Gefühl identifizieren


Danach mache Dir das Gefühl bewusst, welches Du bei den Gedanken "Diese Person betrügt mich" bzw. "Diese Person ist feig" fühlst. So kannst Du in den Beispielen wütend sein oder Verachtung empfinden. Diese Gefühle integriere jetzt in Deine Bewertung zu "Ich bin wütend, weil diese Person mich betrügt" bzw. "Ich verachte diese Person, weil sie feig ist".


3. Deine gesamte Beurteilung umdrehen


Drehe jetzt die gesamten Bewertungssätze auf Dich selbst um. Sie lauten dann somit "Ich bin wütend, weil ich betrüge" bzw. "Ich verachte mich, weil ich feig bin". Und jetzt frage Dich, ob da vielleicht auch nur ein Funken Wahrheit enthalten ist. In der Regel ist das so.


4. Dein Gefühl im Körper lokalisieren


Dein Gefühl, das Du jetzt fühlst (in unseren Beispielen die Wut bzw. die Verachtung), kannst Du jetzt an einer bestimmten Stelle im Körper spüren:

Du spürst beispielsweise einen Schmerz, eine Enge, eine Schwere, ein Ziehen oder eine Unruhe im Bereich des Kehlkopfs, in der Herzgegend, im Bauch (Solarplexus) oder im Becken und den Sexualorganen, manchmal auch in mehreren Bereichen gleichzeitig.


Drehe es um!

5. Du kommunizierst in Liebe mit dem Problem und seiner Energie


Durchbreche jetzt Deine Gewohnheit, diese dunklen, schweren und belastenden Energien in Dir zu verdrängen. Stattdessen wende Dich ihnen bewusst und mit offenem Herzen zu und beginne einen Dialog mit ihnen. Frage sie: "Was brauchst Du von mir, um Dich geliebt zu fühlen?" Alleine der in dieser Frage steckende Gedanke führt in der Regel bereits sofort zu einer ersten Erleichterung. Sei geduldig und warte, bis Du eine Antwort bekommst. Das könnte z.B. sein "Ich brauche Anerkennung". Gib jetzt dieser Energie, was sie braucht und beobachte achtsam, was sich verändert.


6. Du lässt die Liebe fließen


Umarme Deinen Seelenanteil und lasse bedingungslose Liebe zu ihm fließen. Sobald Du den Eindruck hast, dass das Bedürfnis dieses Seelenanteils gestillt ist, stelle die Frage immer wieder erneut. Was immer an Antworten (Wünschen dieses Seelenanteils) kommt, gib ihm immer alles, was er braucht in Liebe. Der Seelenanteil wird immer lebendiger und heller. Mit jeder Wiederholung der Frage steigt die Leichtigkeit.


7. Du intergierst den Seelenanteil wieder


Zum Abschluss reintegrierst Du den Seelenanteil wieder. Die geheilten Energien sind immer ein Teil von Dir. An den Stellen, wo Du zu Beginn der Übung die schweren Energien gespürt hast, spürst Du jetzt Licht und Wärme. Damit hast Du jetzt auch die Potenziale dieser Seelenanteile, die vorher blockiert waren, freigesetzt.


Wie es Dir nachher geht


Die Spiegelübung ist eine der wirkungsvollsten Übungen, um Dein negatives egobehaftetes Denken zu überwinden und neue Muster in Dir zu implementieren - und vor allem findest Du in Deine Selbstliebe, die eine unabdingbare Voraussetzung für ein erfülltes Leben und glückliche Partnerschaften, sowohl im Beruf als auch der zwischenmenschlichen Liebe, ist.


Gerne begleite ich Dich durch Deine ersten Spiegelübung oder wenn es auf dem Weg einmal schwierig wird.


Wenn Du Dich hier angesprochen fühlst und den Eindruck gewonnen hast, dass ich einen Beitrag für Dein zukünftiges besseres Leben leisten kann, dann sprich mich einfach unverbindlich für ein kostenloses 1:1 Gespräch an.


JA, ICH WILL MEHR WISSEN